+++       +++ die mobile Seite +++ umgestellt auf HTTPS +++ Preussische Ostbahn,Fahrplan Güterzüge 2017 +++
Preusische-Ostbahn.de

Liste der Bahnen:
hier können Infos zu allen Bahnen angezeigt werden
von Berlin bis Königsberg - 600km Strecke (alle Strecken, im Jahre 1880 ca.2200km !)
Berlin Lichtenberg - Wriezen - 95,7km eingleisige Nebenbahn
Teil der Berlin Stettiner Eisenbahngesellschaft, diese Strecke kreuzt in Werbig die Ostbahn
Ein direkter Teil der Preußische Ostbahn - leider ist diese Strecke rückgebaut worden
Berliner S-Bahn im Bereich der Preußischen Ostbahn
Berliner U-Bahn im Bereich der Preußischen Ostbahn
Berliner Straßenbahn im Bereich der Preußischen Ostbahn
<b>TRAM 88</b> verbindet die Stadt Berlin mit Rüdersdorf, schmalspurig, betrieben durch die NEB
<b>TRAM 87</b> Vorortstraßenbahn am Rande Berlins
125km rund um Berlin, elektrifizierte Hauptbahn, zweigleisig, gebaut zur Umgehung von Westberlin (und VnK Strecke)
Eine elektrische Kleinbahn, ehemals Schmalspur, nun Museumsbahn (www.Buckower-Kleinbahn.de)
quer durch Berlin verläuft diese Industriebahn ab Friedrichsfelde (22,8km)
von der Preußischen Ostbahn in Hoppegarten (b.Berlin) nach Altlandsberg (1898-1966)
Ein direkter Teil der Preußische Ostbahn - Anschluß in den Rüdersdorfer Kalkbergbau (ehem. auch S-Bahn Berlin)
von Strausberg nach Herzfelde führte früher diese Nebenbahn
Industriebahn im Rüdersdorfer Kalksteintagebau
<b>TRAM 89</b> elektrische Straßenbahn der Stadt Strausberg
der Anschluß vom Bahnhof Strausberg Stadt nach Strausberg Nord
vom Bahnhof Müncheberg Mark zu Bahnhof Müncheberg Stadt - Teil der Oderbruchbahn
von Müncheberg und Fürstenwalde über Hasenfelde ins Oderbruch
eine Pferdebetriebene Bahn zum Braunkohletransport zur Grube Waldeck (einschließlich Seilbahn)
in Küstrin abzweigende Nebenbahn, Kleinbahn-AG
in Küstrin gab es zunächst eine Pferdebahn (1000mm) und bis 1945 elektrischen Betrieb (550V) - 1934 6,65km
Hauptbahn zwischen Stettin und Breslau, kreuzt in Küstrin die Preußische Ostbahn
zweigt in Küstrin in nördlicher Richtung von der Ostbahn ab - 98,35km lang
ein recht umfangreiches Straßßenbahnnetz, auch noch heute
In der Neumark zweigt diese Bahn kurz vor Kreuz, von der Ostbahn nach Süden ab. Sie wird auch als Grenzlandbahn bezeichnet.
kreuzt in Kreuz die Ostbahn
in Vorbereitung:
Eine Teilstrecke zugehörig zur Ostbahn (166,26 km)
Eine Teilstrecke zugehörig zur Ostbahn (22,18 km)
Eine Teilstrecke zugehörig zur Ostbahn (63,46 km)
Eine Teilstrecke zugehörig zur Ostbahn (15,57 km)
Eine Teilstrecke zugehörig zur Ostbahn (19,01 km)
Eine Teilstrecke zugehörig zur Ostbahn (1,12 km)
Eine Teilstrecke zugehörig zur Ostbahn (104,32 km)
Eine Teilstrecke zugehörig zur Ostbahn (2,31 km)
Eine Teilstrecke zugehörig zur Ostbahn (7,2 km)
Eine Teilstrecke zugehörig zur Ostbahn (1,00 km)
Eine Teilstrecke zugehörig zur Ostbahn (1,16 km)
Eine Teilstrecke zugehörig zur Ostbahn (49,87 km)
Eine Teilstrecke zugehörig zur Ostbahn (14,85 km)
Weichselüberquerung. Eine Teilstrecke zugehörig zur Ostbahn (3,6 km)
Eine Teilstrecke zugehörig zur Ostbahn (21,61 km)
Eine Teilstrecke zugehörig zur Ostbahn (30,15 km)
Eine Teilstrecke zugehörig zur Ostbahn (6,23 km)
Eine Teilstrecke zugehörig zur Ostbahn (86,09 km)
Eine Teilstrecke zugehörig zur Ostbahn (1,06 km)
Eine Teilstrecke zugehörig zur Ostbahn (2,09 km)
Eine Teilstrecke zugehörig zur Ostbahn (53,53 km)
Eine Teilstrecke zugehörig zur Ostbahn (65,26 km)
Bahn an der Ostseeküste der Kurischen Nehrung (Königsberg-Cranz)
andere:
eine ehemalige Schmalspurbahn, in deren Betriebswerkstatt die Schmalspurdampfloks der Buckower Kleinbahn (bis 1930) repariert wurden
Scharmuetzelseebahn
Brandenburgische Städtebahn AG
ehemalige Schmalspurbahn im Spreewald
am Ufer des Teltowkanals fuhren elektrische Treidellokomotiven
eine interressante Bahn, elektrischer Inselbetrieb und Standseilbahn, in Thüringen
Die Schleizer Kleinbahn war eine normalspurige, elektrifizierte Kleinbahn (1200V GS) mit ähnlichen Triebwagen wie bei der Buckower Kleinbahn
von Kaulsdorf zum Pumpspeicherwerk Hohenwarte
ein paar Bilder von anderen Strecken...
Eine Teilstrecke zugehörig zur Ostbahn (1,54 km)
weiteres:
Extrablaetter zu aktuellen Themen
Fotoalbum
Modellbahn Spur TT und LGB
Impressum Axel Krüger
Besucher der Seite seit 01.04.2003
(c) www.Preussische-Ostbahn.de 

kmStationBeschreibung
0
0
Sz

Id:599

auf
Wiki-
pedia
Schleiz
Der Bahnhof Schleiz, hier zweigt die Stecke ab
  
  
 
 
DAS EG von der Straße
Das EG von der Gleisseite
Der Lokschuppen
0
49


Id:585
Schleiz Hp
Schleiz Reichsbf. ab 01.01.1950 Schleiz Hp
  
  
 
Blickrichtung km 0,0
Das Gleis mit besonderem Oberbau
Der Bahnsteig aus DB-Zeiten, Richtung Saalburg bzw. Schleiz-West
1
13
Szw

Id:587
Schleiz West
Laderampe und Empfangsgebäde
früher Schleiz Klbf, seit 01.01.1950 Schleiz West

  
  
 
Der Beginn des Oberlandradweges zwischen wzei Supermärkten - ohne jegliches Hinweisschild
Das EG - als Wohnhaus genutzt - prima in Schuß
Das Stationsschild aus DB-Zeiten am Bahnsteig, der heute von der Wisentatalbahn genutzt wird (Endpunkt)
1
20


Id:588
Schleiz - Streckenende

  
  
 
 
2
85
Glü

Id:589
Glücksmühle-Mönchgrün

  
  
 
Blick auf den Gasthof nördlich der Strecke
Der Radweg in Richtung Schleiz
Weg und Hochspannungstrasse kreuzen die ehemalige Strecke hier
4
45


Id:600
Brücke über die A9
Die ehemalige Überquerung der A9 die im Zuge des letzten Ausbaus der A9 (01.10.2011-05.09.2014) abgerissen wurde
  
  
 
Reste des Bahndamms an der ehemaligen Brücke über die A9
Blick vom Bahndamm Richtung Schleiz
auf der A9 Richtung München, rechts hinter der Wisenta Brücke die Reste des Bahndamms
4
78
Oi

Id:590
Oschitz
Hier gab es einen Anschluß: zur Autobahnbaustelle
  
  
 
6
88


Id:591
Möschlitz
Laderampe
  
  
 
7
91
Bg

Id:592
Burgk
Laderampe
  
  
 
11
38
Grh

Id:593

auf
Wiki-
pedia
Gräfenwarth
Abzweig zur Sperrmauer (2,78km)
  
  
 
Das ehemalige EG von der Stra6szlig;e
Mit DR-Bahnhofsschild von der Gleisseite
Blick in Richtung Saalburg - rechts der Abzweig zur Sperrmauer
13
65
Klo

Id:594
Kloster

  
  
 
Der ehemalige Haltepunkt
Die Strecke Richtung Saalburg
Der Radweg wird genutzt
15
22
Slg

Id:586
Saalburg
Anschluß Marmorwerk, Laderampe, dreiständiger Lokschuppen
  
  
 
Der Bahnhof Saalburg ist die Endstation der Strecke.

In der Bahnhofstraße zwischen dem Milchhof und den Marmorwerken gelegen.
Das Bahnhofsgelände ist Privatgrundstück und das EG wird als Wohnhaus genutzt.
Milchhof Saalburg, direkt an der nördlichen Seite des ehem. Bahnhofs
südlich gelegen, die Marmorwerke
Das ehem. EG ist nun Wohnhaus (rechts). Ein Prellbock steht noch! (2017)