target="_blank"/a>

Hohenwartebahn


von Kaulsdorf zum Pumpspeicherwerk Hohenwarte


Datum:  Bahn:  was:   
DatumWas
1 ???schmalspurige Werkbahn der Kartonfabrik Hohenwarte Grosch & Zitkow, auf gleicher Strecke
1930erProjekt der Fa. BBC Mannheim sieht einen elktr. Betrieb wie in Saalburg Schleiz vor
1935Bau der 5,6km langen normalspurigen Bahn (Lenz & Co, Berlin)
1936Bau der Saaletalsperre Hohenwarte
19.02.1936Sondergenehmigung des Thühringischen Wirtschaftsministeriums zum Betrieb
20.06.1936geplanter Fertigstellungstermin
11.09.1936RBD Erfurt übernimmt den gesamten Betrieb
14.10.1936Inbetriebnahme durch Inkrafttreten der "Anweisung für die Bedienung der Anschlußbahn für die AG Obere Saale"
15.12.1936Abnahme der Sicherungsanlagen
1942Fertigstellung der Sperrmauer
1942Bau des Ausgleichsbecken Eichicht
1956Bau des Pumpspeicherwerkes Hohenwarte II
01.06.1958Personenverkehr für die Arbeiter des Pumpspeicherwerkes Hohenwarte II
1960Bau eines Gleises zum Krafthaus Hohenwarte II (K49) über die Krafthausbrücke
10.01.196012 von 19 Wagen entgleisen am km 2,9 des Zuges G101
03.09.1960Lok 93 004 stößt mit Baggerausleger zusammen
19.03.1962im Fahrplan stehen von Mo-Fr 4 Züge hin, 5 zurück
26.04.1962Am km 2,3 gerät ein Baufahrzeug zwischen Zug und entgegenkommendem LKW, Personenwagen des P14 wird beschädigt
10.02.1964Eröffnung der Standseilbahn Pumpspeicherwerk Hohenwarte II
1966Inbetriebnahme des letzten Maschinensatzes in Hohenwarte II
1966Laut einem Gutachten der Ing. Schule für Transportbetriebstechnik in Gotha belaufen sich die jährl. Kosten auf 120.000 Mark
15.06.1967Genehmigung des Bevollmächtigen der Bahnaufsicht zum Abbruch des Gleises zwischen km 5,6 und km 5,3
01.11.1967Genehmigung des Bevollmächtigen der Bahnaufsicht zum Abbruch des Gleises zwischen km 5,3 und km 0,330
1968 Sommerdas endgültige Ende der Bahn
31.01.1968Unterbrechung des Abbruchs an der Krafthausbrücke